Behandlungshonorar und Erstattungsmöglichkeiten für osteopathische Behandlungen und Kinderosteopathie

München-Pasing:

Eine reguläre Osteopathie-Behandlung dauert ca. 50 Minuten und wird mit 95 Euro für gesetzlich versicherte Patienten abgerechnet. Für privat Versicherte und Patienten mit Heilpraktiker-Zusatzversicherung wird eine Rechnung über ca. 100-105 Euro nach GebüH erstellt. 

Für Kinder und Babys dauert die erste Behandlung idR. ebenfalls 50 Minuten. Folgetermine können dann für Kinderosteopathie nach Absprache auf 30 Minuten verkürzt werden. Das Honorar für 30 Minuten liegt bei 63-67 Euro.

 

Bitte nehmen Sie zur Kenntnis: Terminabsagen und Verschiebungen müssen 24 Stunden vor dem vereinbarten Zeitpunkt per Email oder telefonisch eingehen und bestätigt werden, da ansonsten das vereinbarte Honorar berechnet wird. 

 

Viele GKVs erstatten einen Anteil des Behandlungshonorars. Bitte informieren Sie sich über die konkreten Voraussetzungen zur Erstattung von Osteopathie bei Ihrer Krankenkasse. Alle Kolleginnen verfügen über eine abgeschlossene mindestens 5jährige Osteopathie-Ausbildung und sind damit berechtigt im Berufsverband Mitglied zu sein.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Thema Kostenerstattung durch GKVs .

 

 

Neusäß bei Augsburg:

In Neusäß dauert die Behandlung 45 Minuten und wird für gesetzlich Versicherte mit 80 Euro berechnet. Privat versicherte Patienten und Patienten mit Zusatzversicherung für Heilpraktikerleistungen erhalten eine Rechnung nach GebüH abhängig von der erfolgten Behandlung. 

 

Bitte nehmen Sie zur Kenntnis: Terminabsagen und Verschiebungen müssen 24 Stunden vor dem vereinbarten Zeitpunkt per Email oder telefonisch eingehen und bestätigt werden, da ansonsten das vereinbarte Honorar berechnet wird.